Corina Beetschen

Pfarrwahl

Matthias Inniger_Bericht Front (Foto: Corina Beetschen)

Die beiden neuen Pfarrpersonen sind gewählt: Pfn. Nicole Staudenmann & Pfr. Matthias Inniger
Erleichtert und dankbar hat der Kirchgemeinderat an seiner Sitzung vom 8. September 2021 die beiden neuen Pfarrpersonen gewählt:
Die eine der beiden ist in der Gemeinde bekannt und geschätzt: Mit viel Freude nahm der Rat die Bereitschaft von Pfarrerin Nicole Staudenmann zur Kenntnis, auch weiterhin bei der Kirchgemeinde zu 30% tätig sein zu wollen. Der Kirchgemeinderat ist ihr sehr dankbar für ihr grosses Engagement in den vergangenen (und kommenden) Wochen der Vertretungszeit und der Rat freut sich, auch weiterhin mit ihr auf die bewährt-gute Art zusammenarbeiten zu dürfen. Nicole Staudenmann wird neu hauptsächlich in der SeniorInnenarbeit tätig und für die Seelsorge in den Heimen zuständig sein. Dazu kommen auch Sonntagsgottesdienste und Bestattungen.
Als Nachfolger von Pfarrer Andreas Schiltknecht wird ab dem 1. Juni 2022 Pfarrer Matthias Inniger zu 100% in der Kirchgemeinde wirken.

Er wird seinen Wohnsitz im umgebauten Pfarrhaus haben. Matthias Inniger bringt reiche Erfahrung als Pfarrer im In- und Ausland mit. Zurzeit arbeitet es als Regionalpfarrer im oberen Emmental und im östlichen Oberland. Er ist wirklich jemand, der die bernische Kirche sehr gut kennt! Seine Haupttätigkeit wird im Bereich der Sonntagsgottesdienste und der Bestattungen und Hochzeiten sein. Zusätzlich übernimmt er die Verantwortung für die ganze KUW. Wir heissen Matthias Inniger auch an dieser Stelle herzlich willkommen in Ringgenberg. Die Freude auf ein gedeihliches Miteinander ist gross.
Matthias Inniger wird sich der Gemeinde im Gottesdienst zum 1. Advent, am 28. November 2021, selber vorstellen.
Der Kirchgemeinderat ist überzeugt, mit Pfarrerin Staudenmann und Pfarrer Inniger gut gerüstet den Herausforderungen begegnen zu können, die in nächster Zeit auf die bernischen Kirchgemeinden zukommen, und er dankt Kirch- und Einwohnergemeinde für alle Unterstützung!


Persönliche Worte von Matthias Inniger:

"Ich freue mich, ab dem 1. Juni 2022 Ihr neuer Pfarrer zu sein. Zusammen mit allen Mitarbeitenden der Kirchgemeinde sind meine Kollegin Pfarrerin Nicole Staudenmann und ich gerne für Sie da."

Pfr. Matthias Inniger (Foto: Corina Beetschen)

Foto: Matthias Inniger, neuer Pfarrer ab 01. Juni 2022 in der Kirchgemeinde Ringgenberg

Ich wurde 1962 in Kamerun geboren, wo meine Eltern in einem Projekt der Basler Mission gearbeitet haben. Im Kreis einer grossen Familie bin ich dann in Grosshöchstetten aufgewachsen.
Als Lehrer unterrichtete ich im Obersimmental. Auch als Pfarrer von Boltigen und Saanen blieb ich dem Berner Oberland treu. Auf «Wanderjahre», die mich zu den KFOR-Truppen nach Kosovo und zum Doktorats-Studium nach Südafrika führten, folgten schöne Jahre als Regionalpfarrer im Oberemmental, im Amtsbezirk Thun und im Berner Oberland.

Nun hat mich diejenige Kirche angelacht, in welcher ich vor mehr als dreissig Jahren meine erste Trauung hielt. Die Pfarrstelle in Ringgenberg hat mich sehr angesprochen. Seit einem sommerlichen Morgenspaziergang von Niederried nach Interlaken träumte ich davon, wie schön es doch wäre, in der Kirchgemeinde Ringgenberg Pfarrer zu sein. Die Begegnung mit dem Kirchgemeinderat begeisterte mich dann vollends, weil sie mir zeigte, dass Ihre Kirchgemeinde nicht nur aus schönen Dörfern, einer historischen Kirche und der lieblichen Aussicht auf den Brienzersee besteht, sondern auch aus herzlichen und an der Kirche interessierten Menschen. Zudem hörte ich von gelebten Traditionen und einem intakten Vereinsleben.

Der Traum wird also wahr: Voller Freude und Elan kehre ich vom Regionalpfarramt zurück ins Gemeindepfarramt, und erst noch an einem so schönen Ort im Berner Oberland! Ich danke dem Kirchgemeinderat herzlich für das mir geschenkte Vertrauen. Ich freue mich auf alle pfarramtlichen Aufgaben. Weil ich geschieden bin, werde ich alleine ins schöne Pfarrhaus einziehen; aber meine Familie wird bei mir ein- und ausgehen. "
Bereitgestellt: 14.09.2021     Besuche: 42 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch