Veranstaltungen

Corina Beetschen

Pfarrer Matthias Inniger

Matthias Inniger_Bericht Front (Foto: Corina Beetschen)

 

"Ich freue mich, ab dem 1. Juni 2022 Ihr neuer Pfarrer zu sein. Zusammen mit allen Mitarbeitenden der Kirchgemeinde sind meine Kollegin Pfarrerin Nicole Staudenmann und ich gerne für Sie da."

Ich wurde 1962 in Kamerun geboren, wo meine Eltern in einem Projekt der Basler Mission gearbeitet haben. Im Kreis einer grossen Familie bin ich dann in Grosshöchstetten aufgewachsen.
Als Lehrer unterrichtete ich im Obersimmental. Auch als Pfarrer von Boltigen und Saanen blieb ich dem Berner Oberland treu. Auf «Wanderjahre», die mich zu den KFOR-Truppen nach Kosovo und zum Doktorats-Studium nach Südafrika führten, folgten schöne Jahre als Regionalpfarrer im Oberemmental, im Amtsbezirk Thun und im Berner Oberland.

Nun hat mich diejenige Kirche angelacht, in welcher ich vor mehr als dreissig Jahren meine erste Trauung hielt. Die Pfarrstelle in Ringgenberg hat mich sehr angesprochen. Seit einem sommerlichen Morgenspaziergang von Niederried nach Interlaken träumte ich davon, wie schön es doch wäre, in der Kirchgemeinde Ringgenberg Pfarrer zu sein. Die Begegnung mit dem Kirchgemeinderat begeisterte mich dann vollends, weil sie mir zeigte, dass Ihre Kirchgemeinde nicht nur aus schönen Dörfern, einer historischen Kirche und der lieblichen Aussicht auf den Brienzersee besteht, sondern auch aus herzlichen und an der Kirche interessierten Menschen. Zudem hörte ich von gelebten Traditionen und einem intakten Vereinsleben.

Der Traum wird also wahr: Voller Freude und Elan kehre ich vom Regionalpfarramt zurück ins Gemeindepfarramt, und erst noch an einem so schönen Ort im Berner Oberland! Ich danke dem Kirchgemeinderat herzlich für das mir geschenkte Vertrauen. Ich freue mich auf alle pfarramtlichen Aufgaben. Weil ich geschieden bin, werde ich alleine ins schöne Pfarrhaus einziehen; aber meine Familie wird bei mir ein- und ausgehen. "
Bereitgestellt: 14.09.2021     
aktualisiert mit kirchenweb.ch